Die Bewertung von Sachanlagevermögen | PLESER ERKLÄRT

Mehr als Industrieauktionen –  unsere Tätigkeit als Industriedienstleister.
Unser Leistungsportfolio kurz und kompakt erklärt.

In Teil 1 dieser Reihe erfahren Sie mehr über DIE BEWERTUNG VON SACHANLAGEVERMÖGEN.

 
Wir bewerten Ihre Betriebs- und Geschäftsausstattung

Egal ob älterer Maschinenpark oder Hightechunternehmen, Handwerksbetrieb oder Mittelständler: jeder Unternehmer steht irgendwann vor der Herausforderung, sein Sachanlagevermögen bewerten zu müssen. Kaum ein Unternehmer ist selbst in der Lage, eine objektive und belastbare Einschätzung seiner Werte durchzuführen. Wir helfen Ihnen dabei!

 
Wann ist eine Bewertung nötig?

Die sachverständige Bewertung von betrieblichem Anlage- oder Umlaufvermögen kann aus unterschiedlichen Gründen notwendig sein.

Klassischerweise wird eine Bewertung beim An- oder Verkauf eines Unternehmens, von Unternehmensteilen oder einzelnen Maschinen und Anlagen durchgeführt. Weitere Gründe für eine sachverständige Wertermittlung können Gesellschafterwechsel, Betriebsteilschließung, die Bewertung im Rahmen von Jahresabschlussarbeiten oder die Erstellung eines Wertgutachtens im Insolvenzantragsverfahren oder im Nachlassverfahren sein.

Zum Aufbau einer Refinanzierungslinie, zum Beispiel durch Asset gestützte Leasingmodelle oder Sicherungsübereignungen mit sonstigen Finanzierern ist die wertmäßige Erfassung des Anlage- und Umlaufvermögens unumgänglich.

 
Warum PLESER beauftragen?

Egal aus welchem Grund die Bewertung des Anlagevermögens benötigt wird – PLESER ist immer der richtige Ansprechpartner für die ordnungsgemäße, sachverständige Wertermittlung. Die objektive Bewertung von Maschinen und industriellen Anlagen erfordert viel Erfahrung. Genau diese bieten wir Ihnen mit unseren mehr als 25 erfolgreichen Jahren in der Branche. Als öffentlich bestellter und vereidigter Versteigerer für Maschinen und industrielle Anlagen verfügt Cornelius Pleser über fundierte Sachkunde, auf die Sie vertrauen können.

Für nahezu jeden Industriezweig von A-Z: von der Automobilindustrie, über Maschinenbau bis hin zu Papier- und Zellstoffproduktion bilden wir und unser engagiertes Team die Kompetenz ab, um belastbare, marktgerechte Gutachten zu erstellen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen kleinen Handwerksbetrieb, ein mittelständisches Unternehmen oder einen Konzern handelt. Wir verfügen über Knowhow und Kapazitäten für die Bewertung jeder Unternehmensgröße.

 
Wie läuft die Bewertung mit PLESER ab?

Die strukturierte, systematische Vorgehensweise ist dabei, unabhängig von Größe und Branche des Unternehmens, bei jeder Bewertung gleich:

Wir inventarisieren die Wirtschaftsgüter und führen einen Abgleich mit dem Anlagenspiegel durch, wir erstellen Wertgutachten und ermitteln mögliche Drittrechte oder freie, d. h. unbelastete Vermögenswerte. Wir erstellen umfängliche Fotodokumentationen und fertigen die Gutachten je nach Anforderung in unterschiedlichen digitalen Formaten und in Papierform aus.

Unsere Dienstleistungen im Bereich BEWERTUNG umfassen folgende Tätigkeiten:

  • Lückenlose Inventarisierung des mobilen Anlagevermögens mit allen wertrelevanten Details
  • Inventarisierung und Bewertung des Umlaufvermögens unter Berücksichtigung von Eigentumsvorbehalten
  • Erfassung möglicher Drittrechte, ihrer Anspruchsteller und der Vertragsgrundlage
  • Ermittlung freier (unbelasteter) Vermögenswerte
  • Abgleich der Objekte und Angaben mit dem letzten Anlagenverzeichnis zur Bilanz
  • Verkehrswertgutachten zum Stichtag nach Fortführungs- und Liquidationswerten
  • Zuordnung nach Bilanz-Anlagengruppen nach den Vorgaben des Auftraggebers
  • Umfängliche Fotodokumentation
  • Bereitstellen importfähiger Dateien für diverse Softwarelösungen
  • Ausfertigung und Übermittlung der Bewertung digital und auf Wunsch in Papierform

 

Bei all unseren Leistungen legen wir größten Wert auf Struktur, Transparenz, Effektivität und einen engen, vertrauensvollen Austausch mit dem Auftraggeber.

Haben Sie individuelle Fragen zu unseren Dienstleistungen? Dann melden Sie sich jederzeit gern bei uns!

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Mehr erfahren

Weitere Beiträge

Aufatmen bei Ludwig Leuchten

Nach der Verwertung der Vermögensgegenstände und durch langfristige Vereinbarung mit dem neuen Grundstückseigentümer kann Ludwig Leuchten nun wieder am Standort in Elsterheide produzieren.

Hintergründe verraten wir in unserem Blog.

Weiterlesen »

Die Insolvenzordnung – Wieviel Krise ist erlaubt?

Die in Deutschland gültige Insolvenzordnung (InsO) umfasst 359 Paragrafen. Drei Basis-§§ beleuchten wir hier. Wir verraten was man unter Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung versteht und warum eine Insolvenz auch eine Chance sein kann.

Hier erfahren Sie mehr:

Weiterlesen »

Trotz Anstiegs niedrige Insolvenzzahlen im Jahr 2022

Die Zahl der Insolvenzen von Personen- und Kapitalgesellschaften ist im Dezember im Vergleich zu den beiden Vormonaten weiter angestiegen. Dennoch war das Jahr 2022 insgesamt von niedrigen Insolvenzzahlen geprägt. Mehr dazu und einen vorsichtigen Ausblick lesen Sie hier:

Weiterlesen »