BRANCHEN-NEWS: Insolvenz mit ungewöhnlichem Hintergrund

Der Küchenhersteller rational einbauküchen solutions beantragte Insolvenz.  
Die Hintergründe sind ungewöhnlich.

Die rational einbauküchen solutions GmbH, ein renommierter Küchenhersteller aus Niedersachsen, hat einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das eigene Vermögen gestellt. Das Amtsgericht Osnabrück ordnete am 16. September 2022 das vorläufige Verfahren an.

 
Ungewöhnlicher Hintergrund für den Insolvenzantrag

Die Küchenproduktion ruht derzeit aufgrund eines Totalausfalls entscheidender Teile der Serversysteme, mit der Planung und Produktion der Küchen sowie wesentliche weitere Unternehmensprozesse gesteuert werden. Der Vorfall ereignete sich nach einem Stromausfall in der Region, der zu einer erheblichen Beschädigung der IT-Server und einem irreparablen Datenverlust geführt hat, nachdem auch die Notstromversorgung aufgrund technischer Defekte zeitgleich ausgefallen war. Das Unternehmen kann daher aktuell keine Aufträge bearbeiten und keine Daten zu existierenden Aufträgen an die Produktion weiterleiten. Nach intensiver Prüfung durch die IT-Abteilung und externe Fachfirmen ist eine Wiederherstellung der Daten – jedenfalls kurzfristig – technisch unmöglich. Dies bedeutet, dass zurzeit keine genaue Aussage möglich ist, ab wann die Produktion wieder aufgenommen werden kann. Aus diesem Grund hat die Geschäftsführung wegen des unvermeidbaren Umsatzausfalls und damit einhergehender drohender Zahlungsunfähigkeit die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt.

Das Unternehmen beschäftigt 64 Mitarbeiter. Lohn- und Gehaltsrückstände bestehen nicht. In den kommenden Tagen wird zunächst alles daran zu setzen sein, den Beteiligten die Situation umfassend und transparent zu erläutern und bestmögliche Lösungen für sämtliche Bestandsaufträge zu finden, die aufgrund der irreparablen Datenverluste derzeit nicht ausgeführt werden können. Daneben wird der vorläufige Insolvenzverwalter die Zustimmung zur Insolvenzgeldvorfinanzierung bei der Agentur für Arbeit beantragen. Denn nach Aussage des vorläufigen Insolvenzverwalters sei es in jedem Fall geplant, trotz der aktuell sehr kritischen Lage für alle Verfahrensbeteiligten das Unternehmen zu erhalten, eine Liquidation zu vermeiden und schnellstmöglich eine Fortführungslösung für das Unternehmen zu finden.

 
Lösungen finden trotz schwieriger und extrem belastender Momentaufnahme

Der vorläufige Insolvenzverwalter berichtet, dass er gemeinsam mit der Geschäftsführung und der hochqualifizierten Belegschaft nach Lösungen sucht, damit für das Traditionsunternehmen nach der unumgänglichen Unterbrechung von Vertrieb, Planung, Produktion und Verkauf eine Zukunftslösung gefunden werden könne. Aufgrund der außergewöhnlichen Umstände stellt dies eine enorme Herausforderung dar. Der Geschäftsführer der rational einbauküchen solutions GmbH teilte mit, dass man in den vergangenen 14 Tagen alles versucht habe, um die IT-Probleme zu lösen. Dies sei kurzfristig jedoch technisch nicht möglich. Der Insolvenzantrag sei daher unumgänglich gewesen. Man werde alles daransetzen, um gemeinsam mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter Lösungen für das Unternehmen zu finden.

 
Das Unternehmen ist international bekannt

Der im Jahr 1963 gegründete Küchenhersteller bietet hochwertige Küchen in verschiedenen Designs und technischen Ausstattungen. Die Produktion der Küchen erfolgt durch ein extern beauftragtes Unternehmen, so dass sich die Geschäftstätigkeit auf die Entwicklung, den Vertrieb, die Planung und den Verkauf von exklusiven Küchen konzentriert. Der Anspruch des Traditionsunternehmens ist es, Funktionalität und Design auf höchstem qualitativem Niveau zu vereinen. Die Auszeichnung mit dem international hoch angesehenen Prüfsiegel, dem „Goldenen M“, der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel bestätigt dies. Zudem wurde das Unternehmen erst kürzlich mit dem German Brand Award ausgezeichnet. Der Vertrieb der Küchen erfolgt sowohl bundesweit als auch international in rund 50 Ländern. Auch im internationalen Projektgeschäft schätzen Kunden und Partner die Erfahrung und Kompetenz, insbesondere bei außergewöhnlichen Projekten, wie „The Palm Jumeirah“ in Dubai oder „Doha Oasis“ in Katar.

Foto: rational einbauküchen solutions GmbH

 

Haben Sie Fragen zu unseren Leistungen?  Melden Sie sich gerne jederzeit bei uns!

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Mehr erfahren

Weitere Beiträge

Bewertung der Rehmus GmbH aus Waldheim

Wir inventarisieren und bewerten das betriebliche Anlagevermögen der Rehmus GmbH aus Waldheim in Sachsen. Das Unternehmen entwickelt batterie-elektrische Fahrzeuge für die Landwirtschaft. Die Firma hat einen Insolvenzantrag gestellt. Die Pleser KG unterstützt den Insolvenzverwalter Rüdiger Bauch mit der Bewertung der Betriebs- und Geschäftsausstattung.

Interessante Infos geben wir im Blogbeitrag.

Weiterlesen »