Die Industrieauktion | PLESER ERKLÄRT

Mehr als Industrieauktionen –  unsere Tätigkeit als Industriedienstleister.
Unser Leistungsportfolio kurz und kompakt erklärt.

In Teil 2 dieser Reihe erfahren Sie mehr über DIE INDUSTRIEAUKTION.

Egal ob Betriebsteilschließung oder Unternehmensaufgabe, Umstrukturierung oder Verkauf einzelner Maschinen zum Generieren frischer Liquidität, ob Verwertung im Insolvenzverfahren oder im Nachlassverfahren – das Bestreben des Verkäufers ist immer, den bestmöglichen Preis für die Gebrauchtmaschinen zu bekommen. Wir erzielen mit unseren Industrieauktionen immer den besten Preis!

 
DIE INDUSTRIEAUKTION MIT PLESER

Die Gründe für die Verwertung von betrieblichem Anlagevermögen sind vielfältig. Aber egal ob Betriebsteilschließung oder Unternehmensaufgabe, Umstrukturierung oder Verkauf einzelner Maschinen zum Generieren frischer Liquidität, ob Verwertung im Insolvenzverfahren oder im Nachlassverfahren – das Bestreben des Verkäufers ist immer, den bestmöglichen Preis für die Gebrauchtmaschinen zu bekommen. Doch wie und wo findet man auch für „schwierige“ Maschinen einen Käufer und wie erzielt man den höchstmöglichen Erlös? Vielleicht kennen Sie jemanden, der jemanden kennt, der Interesse an der Maschine hat. Doch lässt sich auf diese Weise wirklich ein marktgerechter Preis für Ihre Gebrauchtmaschinen erzielen?

 
WIR LIEFERN IHNEN DIE ANTWORTEN:

Unsere Industrieauktionen sind aufgrund unserer enormen Reichweite, internationaler Bieter, festgelegter Auktionszeiträume, sowie der Konkurrenzsituation im Bietverfahren ein Garant für den bestmöglichen Erlös.

 
DIESE VORTEILE ÜBERZEUGEN:
  • Enorme internationale Reichweite bringt mehr Interessenten in kürzerer Zeit und deutlich mehr potentielle Käufer als klassische Verkaufsmodelle.
  • Wir erreichen die Bieter zu jeder Tageszeit und an jedem Ort der Welt. Das heißt Bieten jederzeit und von überall = Flexibilität und Zeitersparnis.
  • Hohe Verwertungserlöse durch direktes Angebot – Nachfrage – Verhältnis.
  • Professionelle Käufer kennen den Markt und reagieren flexibel auf Anpassungen.
  • Festgelegte Vermarktungszeiträume geben dem Einlieferer Planungssicherheit und Kostenkontrolle, z. B. wenn Mietflächen fristgemäß beräumt werden müssen.
  • Demontage und Transport liegen in der Verantwortung des Käufers.

 

Genau: ein wesentlicher Vorteil bei professionellen Industrieversteigerungen liegt in den rechtlichen Rahmenbedingungen. Gemäß den Grundsätzen zu Industrieauktionen gehen sämtliche Rechte und Pflichten mit dem Zuschlag auf den Käufer übergehen. Der Käufer trägt alle Risiken. Es gibt keine Garantie- oder Rückgaberechte. Demontage, Beräumung und Transport unterliegen dem Käufer.

Aus diesem Grund empfehlen wir Bietern grundsätzlich eine gründliche Besichtigung der Versteigerungsgüter, um spätere Unstimmigkeiten zu vermeiden.

Für den Verkäufer bedeutet eine Einlieferung seiner Gebrauchtmaschinen in unsere Industrieauktionen: absolut stressfrei und zum Höchstpreis verkaufen.

 
DOCH WARUM MIT PLESER VERSTEIGERN?

Weil wir den besten Preis für Ihre Gebrauchtmaschinen in einer Industrieauktion erzielen!

Und weil wir Ihnen das Knowhow und die Erfahrung aus mehr als 25 erfolgreichen Jahren bieten. Als öffentlich bestellter und vereidigter Versteigerer für Maschinen und industrielle Anlagen verfügt Cornelius Pleser über fundierte Sachkunde, auf die Sie vertrauen können.

Womit wir wieder bei der „schwierigen“ Maschine wären:  unverkäufliche Maschinen gibt es für uns nicht. Für nahezu jeden Industriezweig von A-Z: von der Automobilindustrie, über Maschinenbau bis hin zu Papier- und Zellstoffproduktion bilden wir und unser engagiertes Team die Kompetenz ab, um für Ihre Maschinen das Optimum zu erzielen. Durch permanente Beobachtung des Marktes und strukturierte Prozesse erzielen wir bestmögliche Preise für Sie. Die Vorgehensweise ist dabei, unabhängig von Größe und Branche des Unternehmens, bei jeder Verwertung gleich:

Wir inventarisieren die Güter und legen in Absprache mit dem Verkäufer einen Mindestpreis je Position fest. Die sachverständige Werteinschätzung stellt sicher, dass sich der Verkäufer in einer optimalen Ausgangslage befindet, um die Maschinen zu marktrealistischen Preisen anzubieten und Kaufinteressenten zu gewinnen. Gleichzeitig bedeutet das für den Interessenten, dass er gebrauchte Maschinen zu realistischen Preisen und in einem geordneten Prozess erwerben kann.

Die Veröffentlichung der Auktion, die Marketingmaßnahmen sowie die Industrieauktion selbst laufen nach dem gemeinsam abgestimmten Zeitplan ab. Die unmittelbar an die Auktion anschließende Rechnungslegung, Inkassonahme sowie die Abrechnung erfolgen automatisiert und nach festen Standards. Ganz nach den jeweiligen Bedürfnissen und immer in enger Abstimmung mit dem Auftraggeber übernehmen und überwachen wir zudem die Demontage, den Abtransport sowie eventuelle Entsorgungen.

Die Industrieauktion mit PLESER spart Zeit, Geld und Nerven. Verlassen Sie sich auf die Expertise aus über 25 Jahren. Wir legen größten Wert auf Transparenz, Effektivität und einen engen, vertrauensvollen Austausch mit dem Auftraggeber. Wir sind Ihr Partner für Industrieauktionen!

Haben Sie individuelle Fragen zu unseren Dienstleistungen? Dann melden Sie sich jederzeit gern bei uns!

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Mehr erfahren

Weitere Beiträge

Zahl der Insolvenzen im Oktober rückläufig

Trotz anhaltender Krisen ist die Zahl der Insolvenzen im Oktober leicht rückläufig.
Betroffen waren demnach 722 Unternehmen. Im September meldeten noch 760 Firmen Insolvenz an.

Wie sind diese Zahlen einzuordnen? Näheres erfahren Sie in unseren News.

Weiterlesen »

Anpassungen im Sanierungs- und Insolvenzrecht beschlossen

Der Bundestag hat in seiner Sitzung am 20. Oktober temporäre Anpassungen im Sanierungs- und Insolvenzrecht beschlossen. Die Zustimmung des Bundesrates dürfte Ende Oktober erfolgen. Es geht um die Prognose- und Planungszeiträume, Überschuldung und wichtige Fristen.

Wir informieren im aktuellen Beitrag.

Weiterlesen »

Bewertung Bodeta Süßwaren GmbH

Die Bodeta Süßwaren GmbH aus Oschersleben, Hersteller der allseits bekannten Euka-Menthol-Bonbons ist insolvent. Das Unternehmen will sich in eigener Regie sanieren und hat ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung beantragt. Die Produktion läuft unbeeinträchtigt weiter.

Die Pleser KG ist mit der Begutachtung und Bewertung des mobilen Anlagevermögens sowie mit der Immobilienbewertung beauftragt.

Hintergrundinfos gibt’s in unseren News.

Weiterlesen »